Hildegard Stöger, Leander Kaiser, Annaliese und Günther Stecher präsentierten die Afra-Benefizlithographie „Ich fürchte nicht“. (Foto: Knut Kuckel)

Afra-Fest in Affenhausen – Die Heilige Afra schickte Regen

Zum 15. Afra-Fest in Affenhausen am Sonntag, dem 5. August 2018 stellte der Tiroler Alt-Landeshauptmann Herwig van Staa den Künstler Leander Kaiser vor. Die auf Stein gedruckte Afra-Benefiz-Lithographie nennt der Bildermacher und Publizist „Ich...

In der Zirbenstube reden wir mit „Jakob dem Jüngeren“ über die Zeitenwende seiner Almwirtschaft. (Foto: Knut Kuckel)

Gampe Thaya – Almgespräche im Herrgottswinkel

Das machen wir alles selbst“, erzählt Almwirt Jakob Prantl, „jedenfalls das Meiste. Wenn etwas fehlt, gehen wir zum Bauern nebenan.“ Beim Almfrühstück reden wir über wechselhafte Zeiten der Gampe Thaya, 2000 Meter über Sölden.

Am Sonntag, 1. Juli – treffen die Premieren-Gäste ein. Die weiteste Anreise dürfte vermutlich ein Gast aus New York haben. (Foto: Knut Kuckel)

Ankommen, wohlfühlen – im neuen „Schwarz“

Gestern zog noch eine gefühlte Hundertschaft von Reinigungskräften durch die beeindruckende Hotelanlage, morgen findet am Abend im Kreise von Nachbarn und Gästen die inoffizielle Eröffnung im neuen Schwarz statt. "Mensch am Berg" blickt hinter die...

Das Geld zum Besuch der Bildhauer-Schule in Berchtesgaden verdiente Hermann Rieser als Tellerwäscher, Haus- und Schankgehilfe im „Hotel Post“. (Foto: Knut Kuckel)

Hermann Rieser – Vom Tellerwäscher zum gefeierten Bildhauer

Aus seiner sechsjährigen Ausbildungszeit in Bayern ist „Das Christusgesicht“ aus Holz geblieben. Vielleicht eines der schönsten Werke des Tiroler Bildhauers Hermann Rieser. Seine Heimatgemeinde Obsteig widmet ihm eine sehenswerte Ausstellung.

Wer es noch nicht weiß, sieht es überall - Mittenwald ist die Stadt der Geigenbauer. (Foto: Knut Kuckel)

Bayerntour nach Mittenwald – „Himmel voller Geigen“

„Mittenwald, da ist Musik drin“, sagt eine staunende Besucherin vor dem Geigenbaumuseum. Seit gestern bin ich in Mittenwald – für viele die Metropole im Werdenfelser Land. Der Menschenschlag ist bekannterweise etwas wortkarg und die Bayern – das...

Im oberbayerischen Mittenwald sind Geigenbauer nicht selten auch Maskenschnitzer. (Foto: Knut Kuckel)

Mittenwald – Heimat der Geigenbauer und Maskenschnitzer

Mittenwald war im 18. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum des Geigenbaus. Und auch heute ist das Handwerk und seine Produkte überall im Ort präsent. Man hat beim Besuch der Marktgemeinde den Eindruck, dass Mittenwald nach wie vor vom Geigenbau lebt...

"Üblicherweise werden Maibäume meist bei Sonnenschein und wolkenlosem, blauem Himmel fotografiert. " (Foto: Knut Kuckel)

Angekommen in Mittenwald – Schneeregen bei Minusgraden

Schneeregen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. In Bayern sagt man dazu „Sauwetter“. Was so derb klingt, fühlt sich genauso an. Meine Bayerntour startet genau genommen in Tirol. Über die Grenze bei Scharnitz fahre ich noch ein paar Kilometer...

Die Kräuterbüschl bestehen in Tirol – je nach Region – aus 7, 9, 12 oder 15 Kräutern. (Foto: Knut Kuckel)

Maria Himmelfahrt – „Jeder Schritt ist das Erlebnis“

Ausnahmewetter zu Maria Himmelfahrt. Die katholischen Christen der Pfarren in Mieming feierten am Sonntag, dem 15. August in Untermieming „Mariä Aufnahme in den Himmel“. Die Kräuterweihe und Prozession waren Höhepunkte des Feiertages.

„Bayerns höchstgelegener Bahnhof – Höhe 933 Meter“ gehört der Gemeinde Krün. (Foto: Knut Kuckel)

23 Züge halten in Klais – Im höchsten Bahnhof Bayerns

Den höchsten Bahnhof im Bahnland Bayern, bei dem die baye­ri­schen Bahnen auf der Nor­mal­spur fahren, finden wir in Klais. 933 Meter über dem Mee­res­spie­gel. Doch es geht noch höher: Der höchst­ge­le­ge­ne Bahnhof Deutsch­lands befindet sich...

Das erste Gipfelkreuz auf der Westlichen Griesspitze war dem „Weltfrieden“ gewidmet. In fünf Jahrzehnten musste es häufiger instand gesetzt werden. (Foto: Berglerverein Mieming)

Westliche Griesspitze – „50 Jahre Gipfelkreuz“

„Der Aufstieg ist nichts für Bergwanderer“, warnt Seppl Sagmeister. „Vorsicht ist allemal geboten, nur wirklich geübte Kletterer sollten sich auf den Weg zum Griesspitzgipfelkreuz machen.“ Viele Kletterer und Bergler kamen zur Gedenkveranstaltung...