Musik und gute Laune - zur Eröffnung lud die Familie Pirktl ihre Nachbarn ins neue „Schwarz“ ein. (Foto: Knut Kuckel)
Musik und gute Laune - zur Eröffnung lud die Familie Pirktl ihre Nachbarn ins neue „Schwarz“ ein. (Foto: Knut Kuckel)

Hotelteam feiert seine Nachbarn – das neue „Schwarz“ bedankt sich

„Wir sagen danke für Eure Geduld während der über fünfmonatigen Bauzeit unseres neuen Stammhauses!“ – Hotelier Franz-Josef Pirktl begrüßte mit Familie seine Nachbarn zur „kleinen Eröffnungsfeier“ im Alpenresort Schwarz.

„Mieming kann stolz sein, auf die Familie Pirktl“, sagte Bürgermeister Franz Dengg im Gespräch mit Mensch am Berg. „Was hier geschaffen wurde, setzt Maßstäbe. 

Daniela Hendl. (Foto: Knut Kuckel)
Daniela Hendl. (Foto: Knut Kuckel)

An der kreativen Planung war Katharina Pirktl maßgeblich beteiligt. Unterstützt von Baumeisterin Daniela Hendl.

Hotelchefin Katharina Pirktl (Foto: Knut Kuckel)
Hotelchefin Katharina Pirktl (Foto: Knut Kuckel)

Wir haben nie zuvor bei früheren Baumaßnahmen ein so hohes Interesse unserer Gäste und Nachbarn empfunden“, sagt Katharina Pirktl. „Deshalb wurden wöchentliche Baustellenführungen durchgeführt. Um den Wissensdurst aller Interessierter zu stillen.“

Das tägliche Leben war nicht immer leicht, während der Bauphase von Anfang Januar bis Ende Juni in unmittelbarer Nachbarschaft der Hotel-Baustelle. Da musste man mal warten oder eine Umfahrung wählen, um sein Ziel zu erreichen.

Hotel-Baustelle. (Foto: Knut Kuckel)

„Es hat sich aber für alle gelohnt“, sagt ein unmittelbar betroffener Nachbar. „Wir wohnen direkt gegenüber und haben alles hautnah miterlebt. Das waren oft belastende Momente. Heute freue ich mich, denn was hier entstanden ist, wertet auch unser Haus auf.“

Die 150 bis 180 Bauarbeiter trotzten Wind und Wetter und waren seit 8. Januar nahezu rund um die Uhr damit beschäftigt, das ehrgeizige Hotel-Neubauprojekt zum Stichtag 30. Juni 2018 fertig zu stellen.

Selbst bei Minus 16 Grad und starken Schneestürmen wurde gebaut. Stillstand hätte den Zeitplan gefährdet. War somit ausgeschlossen.

„Wir haben alle Unternehmen gebeten, soweit wie möglich Rücksicht auf unsere Nachbarn zu nehmen“, so Franz-Josef Pirktl. (Foto: Knut Kuckel)

„Wir haben alle Unternehmen gebeten, soweit wie möglich Rücksicht auf unsere Nachbarn zu nehmen“, so Franz-Josef Pirktl. Das habe schließlich zu einer Rücksichtnahme auf Gegenseitigkeit geführt. „Wir danken allen, die uns unterstützt haben und möchten Euch heute unser neues Haus zeigen.“

Der Einladung folgten viele Nachbarn. Das Hauptinteresse galt Zimmern, Suiten, Balkonen, Pool und Terrasse. Katharina Pirktl führte ihre Nachbarn durch das Haus. Erklärte in vielen persönlichen Gesprächen, was neu ist und worauf man zurecht stolz sei.

„Drei Etagen wurden in Holzbauweise neu errichtet – Altholz im Außenbereich, in Kombination mit Stein und Glas. Durch die Modernisierung erhielt unser Haus zusätzlich sechs Doppelzimmer, sechs Sky Suiten und acht Einzelzimmer.“

Schwarz-Stammhaus, Mieming. (Foto: Knut Kuckel)

Im Schwarz-Stammhaus befinden sich nach dem abgeschlossenen Umbau 60 der insgesamt 150 Zimmer.

Im Zuge der Stammhaus-Modernisierung wurde der gesamte Restaurantbereich neugestaltet. Mehr Spielraum gibt es im Empfangsbereich und in der Organisation.

Heute reisen die ersten Gäste an. „Wir sind ab 15. Juli bis Oktober ausgebucht“, sagt Franz-Josef Pirktl. „Freuen uns auf die Reaktionen und den Besuch unserer Stammgäste.“

https://www.knutkuckel.de/2018/07/02/ankommen-sich-wohlfuehlen-im-neuen-schwarz/

Weblink:www.schwarz.at

Hotelteam feiert seine Nachbarn – das neue „Schwarz“ bedankt sich. (Fotos: Knut Kuckel)

...danke für's WeitersagenFacebookTwitterPinterestWhatsAppE-Mail
Von
Knut Kuckel