Ulrike Guérot – Warum Europa eine Republik werden muss!

Foto: MediaNews.Blog
In ihrem Buch "Warum Europa eine Republik werden muss!" schreibt die Gründerin des European Democracy Labs an der European School of Governance "Es ist Zeit, Europa neu zu denken. Die Nationalstaaten pervertieren die europäische Idee und spielen Europas Bürger gegeneinander aus."  Gleichheit in allen Rechten...

Auslandsjournalismus in der Krise? – „Auf den Medienhype muss man aufpassen“

Foto: ARD
Auslandsjournalismus hat sich in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten inhaltlich stark verändert. Neue geopolitische Konstellationen sind für Auslandsjournalisten eine Herausforderung.  Mega-Themen wie Globalisierung, Kampf der Kulturen, islamistischer Terrorismus, Rohstoff- und Ressourcenproblematiken oder EU-Themen. Die Welt ist groß und ziemlich unübersichtlich. Ob Ukraine, Syrien oder Afghanistan - überall...

Europa zeigt sein wahres Gesicht – Mit der Angst wird Politik gemacht

Foto: Knut Kuckel/Anton Chrisitan, Rehau
Europa schottet sich ab. Die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 verliert an Gültigkeit. Radikal ist in Polen zum Mainstream geworden. Frankreich und seine Verbündeten führen Krieg in Syrien. Deutschland wird aus Solidarität dabei sein. Solidarität? Wozu denn noch? Europa zeigt vor dem Hintergrund flüchtender Menschen...

Essay zur Flüchtlingspolitik – Heribert Prantl „Im Namen der Menschlichkeit“

Foto: MediaNews.Blog
Der Journalist plädiert für einen Stopp der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik der EU. "Europa darf keine Festung sein!" fordert Heribert Prantl in seinem Essay "Im Namen der Menschlichkeit - rettet die Flüchtlinge".  234"Menschen fliehen, weil in ihrer Heimat die Hölle los ist. Und Europa schützt seine Grenzen,...

Laszlo Trankovits – Die Nachrichtenprofis

Laszlo Trankovits: Die Nachrichtenprofis, Foto: MediaNews.Blog/Knut Kuckel
In seinem Buch „Die Nachrichtenprofis“ schildert Laszlo Trankovits die gravierenden Folgen für eine demokratische Gesellschaft, die den Wert der nüchternen, relevanten Nachricht und ihrer Produzenten – die professionellen Journalisten - nicht mehr erkennt, respektiert und finanziert.

Politiker unter Druck – „Wer aneckt, wird bestraft“

Politiker unter Druck - "Wer aneckt, wird bestraft", Infografik: Vorlage, DIE ZEIT, 05.03.2015, Foto (Ausschnitt): Axel Schmidt/ddp
Unsere Wertegesellschaft muss sich mit dem Missbrauch der Meinungsfreiheit auseinandersetzen. Daran führt kein Weg vorbei. Wir diskutieren über den Niedergang der öffentlichen Kommentarkultur, über Wutbürger, Trolle, Hass, Pegida und vergleichbare Phänomen.  Allmählich begreifen wir, dass sich der öffentliche Diskurs mit einer neuen Subkultur der Auseinandersetzung zu beschäftigen hat....

Lutz Mükke: Korrespondenten im Kalten Krieg – “Schere im Kopf”

Lutz Mükke, Korrespondenten im Kalten Krieg, Halem-Verlag, Foto: MediaNews.Blog
Welche Rollen spielen die Medien in der öffentlichen Debatte? Verschärfen Sie den Konflikt? Seit November 2014 liegt uns ein Buch von Lutz Mükke vor, dass die Rolle der "Korrespondenten im Kalten Krieg" reflektiert. Untertitel "Zwischen Propaganda und Selbstbehauptung."  Wer der Ukraine den Frieden wünscht, muss seit dem...

„Je suis Charlie“ – Weckruf für eine Kultur der Menschlichkeit?

Die Grafik zu diesem Beitrag zeigt einen kleinen Ausschnitt seiner Arbeit "Boulevard Richard-Lenoir", ZEIT MAGAZIN, Nr. 3, 15. Januar 2015
"Am Tag nach dem Massaker bei Charlie Hebdo war ich von Trauer so überwältigt, dass ich mich aufmachte zum Ort des Geschehens. Auf dem Weg blieb ich am Boulevard Richard-Lenoir stehen, wo Menschen Blumen abgelegt haben, zum Gedenken an Ahmed Merabet, dem muslimischen Polizisten,...

Qualitäts-Journalismus – „Kritischer Journalismus erfordert Mut + Rückgrat“

Journalismusdebatte - Was ist Qualitätsjournalismus?, Foto: MediaNews.Blog
"Qualität bemisst sich am Tun, nicht am Titel,“, sagt Richard Gutjahr. - Einverstanden? Wie würden Sie die Frage beantworten: Was ist Qualitätsjournalismus?  Richard Gutjahr sagt auf Nachfrage: „Mit dem Wort Qualitätsjournalismus kann ich überhaupt nichts anfangen. Der Begriff ist eine Erfindung von klassischen Journalisten, die im Hinblick...

Zeitungsjournalisten – “Wer bleibt, gewinnt”

Printjournalismus, Foto: MediaNews.Blog
Der Schweizer Journalist und Kolumnist Constantin Seibt schreibt sarkastisch: „Willkommen an Bord der prächtigen, aber sinkenden Galeere des Printjournalismus“.  Die Zeitungen durchleben eine Krise, die vor dreißig Jahren noch unvorstellbar war. Damals konnten die Verleger noch satte Gewinne verbuchen. Heute beklagen sie sinkende Einnahmen. Die Verkaufsauflagen...